Pflegeprodukte und Kosmetik – worauf ist bei einer Histaminintoleranz zu achten?

36

Bei einer Histaminintoleranz treten häufig starke Hautsymptome auf. Im Gesicht kann es zu Hautausschlägen, Wassereinlagerungen, Schwellungen, Quaddeln und Hautrötungen kommen. Diese Symptome gehen oft mit starkem Juckreiz einher. Begleiterscheinungen wie ein unausgeglichener Hormonhaushalt oder eine Darm-Dysbiose können ebenfalls zu Pickeln und Hautunreinheiten führen. Häufig leiden Betroffene auch unter Nesselsucht, die von Hautrötungen, Quaddeln, Angioödemen und starkem Juckreiz begleitet wird.

Bei einem Mangel an bestimmten Nährstoffen kann der Körper nicht genügend Diaminoxidase-Enzyme (DAO) zum Histaminabbau bereitstellen. Daher ist eine zuverlässige Vitalstoff-Versorgung das A und O bei Histaminintoleranz. Das Kombipräparat Betadianin unterstützt den Organismus mit einer Vitalstoffrezeptur, die speziell auf die Anforderungen einer Histaminintoleranz zugeschnitten ist…

Lesen Sie weiter auf: Pflegeprodukte und Kosmetik – worauf ist bei einer Histaminintoleranz zu achten?
Quelle: My-Histaminintoleranz.de
Titelbild/Grafik by My-Histaminintoleranz.de

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von My-Histaminintoleranz.de

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.