Fruktoseintoleranz: Ursachen und Risikofaktoren

37

Auch bei Menschen ohne Fruktoseintoleranz ist die Aufnahmekapazität von Fruchtzucker im Dünndarm begrenzt. Normalerweise können 35 bis 50 Gramm ohne Probleme gegessen werden. Überschreitet die Nahrung diesen individuellen Grenzwert, gelangt die überschüssige Fruktose in den Dickdarm. Dort wird sie von Bakterien gespalten, es entstehen Gase (unter anderem Wasserstoff, Kohlenstoffdioxid und Methan), aber auch kurzkettige Fettsäuren. […] …/Auszug

Lesen Sie weiter auf: Fruktoseintoleranz: Ursachen und Risikofaktoren
Quelle: NetDoktor.de | Nahrungsmittel-Intoleranz
Titelbild/Grafik by netdoktor.de GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von NetDoktor.de
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.