Wirtschaftsorganisationen kritisieren die praxisfremde EU-Lieferkettenrichtlinie

42

Die EU-Lieferkettenrichtlinie dient dem Ziel, Unternehmen dazu zu verpflichten, ihre Lieferketten verantwortungsbewusst zu managen und Menschenrechtsverletzungen sowie Umweltzerstörungen entlang ihrer Geschäftstätigkeiten zu verhindern. Das ist ein löbliches Ziel, allerdings sehen deutsche Wirtschaftsorganisationen primär Probleme für den Mittelstand – und fordern den Stopp der Richtlinie sowie Nacharbeit.

Lesen Sie weiter auf: Wirtschaftsorganisationen kritisieren die praxisfremde EU-Lieferkettenrichtlinie
Quelle: DeviceMed | E-Health
Titelbild/Grafik by DeviceMed Online | Vogel Communications Group

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von DeviceMed Online

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.