Wissenschaft: Studie: Gesundheitsgefahr geht auch von Tätowiernadeln aus

85

Berlin (dpa) – Nicht nur Tattoo-Farben, sondern auch die verwendeten Nadeln können Allergien auslösen. „Beim Tätowieren können sich Chrom- und Nickelpartikel von den Nadeln lösen und über das Blut in die Lymphknoten gelangen“, erläutert Ines Schreiver vom Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin.

Sie hat mit Kollegen eine Studie im Journal „Particle and Fibre Toxicology“ veröffentlicht. Besonders häufig lösen sich die allergieauslösenden Metalle demnach ab, wenn Titandioxid zum Einsatz kommt, das in vielen Tattoo-Farben wie etwa Grün, Rot und Blau enthalten ist…

Lesen Sie weiter auf: Wissenschaft: Studie: Gesundheitsgefahr geht auch von Tätowiernadeln aus
Quelle: Süddeutsche Zeitung | Allergie
Titelbild/Grafik by Süddeutsche Zeitung

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Süddeutsche Zeitung
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.