Wissen und Information zur eigenen Krankheit fördert die Gesundheit

230

Sind Patient:innen gut über die eigene Krankheit informiert, kann dies nachweislich ihre Gesundheit stabilisieren und sogar verbessern. Dies geht aus einer Metaanalyse der Universität Trier hervor. Die stärksten Effekte zeigten sich unter anderem bei chronischen Krankheiten.

Die Erkenntnis, dass Wissen über die eigene Krankheit gesundheitsfördernd wirken kann, ist eigentlich nicht neu. Seit vielen Jahrzehnten wird dazu in kleineren Einzelstudien geforscht. Allerdings wurden dabei bisher nur spezifische Maßnahmen für kleinere Gruppen von Menschen mit einem bestimmten Krankheitsbild untersucht.

Um zu überprüfen, wie allgemeingültig die Ergebnisse sind, betrachteten die Forschenden in ihrer Metaanalyse 776 Einzelstudien aus den vergangenen 60 Jahren. Insgesamt handelte es sich dabei um Daten von knapp 75.000 Personen…

Lesen Sie weiter auf: Wissen und Information zur eigenen Krankheit fördert die Gesundheit
Quelle: Lungeninformationsdienst | Lungenemphysem & COPD
Titelbild/Grafik by Lungeninformationsdienst.de

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungeninformationsdienst | Lungenemphysem & COPD
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.