Wirken Medikamente gegen Idiopathische Lungenfibrose auch gegen Lungenkrebs?

96

Ob antifibrotisch wirksame Medikamente auch die Entwicklung von Lungenkrebs beeinflussen und damit die Mortalität der Patienten, hat eine japanische Arbeitsgruppe untersucht. Für Patienten mit idiopathischer pulmonaler Fibrose (IPF) ist die Gefahr, ein Lungenkarzinom zu entwickeln, deutlich erhöht. Dieser Tumor trägt auch in erheblichem Maß zur Mortalität der IPF-Patienten bei. Stellt sich also die Frage, ob antifibrotisch wirksame Medikamente die Entwicklung von Lungenkrebs beeinflussen und die damit verbundene Mortalität verringern können. Dies versuchte eine japanische Arbeitsgruppe in einer multizentrischen retrospektiven Analyse anhand der Daten von 345 IPF-Patienten herauszufinden…

Lesen Sie weiter auf: Wirken Medikamente gegen Idiopathische Lungenfibrose auch gegen Lungenkrebs?
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.