Wie SARS-CoV-2-Viren die Lunge umstrukturieren

446

SARS-CoV-2 kann im Lungengewebe zu einem völligen Umbau der Organstruktur führen. Es bringt die Lungenbläschen auskleidenden Zellen (Pneumozyten) offenbar dazu, miteinander zu einem mehrkernigen Gebilde (Syncytium) zu verschmelzen.

Das SARS-CoV-2-Virus kann die Lungenbläschen auskleidenden Zellen (Pneumozyten) offenbar dazu bringen, miteinander zu einem mehrkernigem Gebilde (Syncytium) zu verschmelzen, und so zu einer langfristigen Umstrukturierung der Lunge führen. Das berichten Forscher um Prof. Rossana Bussani an der Universität von Triest in Italien (siehe eBioMedicine; online 3. November). Ihrer Meinung nach könnte dies auch eine Ursache für die COVID-19-Langzeitfolgen (Long Covid) sein…

Lesen Sie weiter auf: Wie SARS-CoV-2-Viren die Lunge umstrukturieren
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.