Wie groß ist die Ansteckungsgefahr mit Corona im Flugzeug?

144

Der jetzt erneut verschärfte Lockdown dürfte viele Menschen aktuell dazu verleiten, Reisepläne zu schmieden, um die jetzige Entbehrungszeit zumindest mit Vorfreuden auf einen schönen, künftigen Urlaub überbrücken zu können, sobald das Reisen wieder möglich sein sollte. Wie gefährlich in Zeiten von Corona sind aber Reisen mit dem Flugzeug?

Virologen des Universitätsklinikums Frankfurt haben Reisende einer Passagiermaschine befragt und getestet (siehe JAMA Network Open, Online-Veröffentlichung am 18.8.20), die Anfang März 2020 mit 102 Passagieren an Bord von Tel Aviv nach Frankfurt (Flugzeit: 4 Stunden und 40 Minuten) geflogen ist, als es noch keine besonderen Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz vor einer Übertragung gab, wie zum Beispiel das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. 24 Personen gehörten einer Reisegruppe an, die vor dem Abflug einen Risikokontakt hatte (mit einem Hotelangestellten in Israel, der später an Covid-19 erkrankte).

Nach der Ankunft in Frankfurt wurden 7 Mitglieder dieser Reisegruppe SARS-CoV-2-positiv getestet, waren also zum Zeitpunkt des Fluges bereits infiziert. Außerdem wurde bei zwei weiteren Passagieren, die nicht der Reisegruppe angehörten, eine SARS-CoV-2-Infektion festgestellt, bei denen die ursächliche Ansteckung im Flugzeug als sehr wahrscheinlich gilt…

Lesen Sie weiter auf: Wie groß ist die Ansteckungsgefahr mit Corona im Flugzeug?
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.