Was verraten Fitnessarmbänder über unsere Atmung und Gesundheit?

161

Fitnessarmbänder sollen der Prävention von Krankheiten dienen. Die Bedeutung der Atemfrequenz findet aber noch zu wenig Beachtung bei der Früherkennung medizinischer Risiken. Die Atemfrequenz von schlafenden Menschen lässt sich mit Bewegungsarmbändern bereits relativ genau bestimmen, berichten deutsche Forschende.

Mit Bewegungsarmbändern lässt sich die Atemfrequenz von schlafenden Menschen relativ genau bestimmen. Das zeigt eine neue Studie von Forscherinnen und Forschern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) zusammen mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin (siehe Scientific Reports, Online-Veröffentlichung am 3.9.2020).

Die Armbänder könnten perspektivisch der Früherkennung von Krankheiten dienen, da sich über die Atemfrequenz Hinweise auf noch unerkannte medizinische Probleme finden lassen…

Lesen Sie weiter auf: Was verraten Fitnessarmbänder über unsere Atmung und Gesundheit?
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.