Warum Männer häufiger schwer an Covid-19 erkranken

778

Im Gegensatz zu Frauen weisen Männer eine schwächere zelluläre Immunreaktion auf und gleichzeitig eine stärkere Tendenz zu einer überschießenden Immunreaktion (Zytokinsturm), die erhebliche Kollateralschäden zur Folge haben kann. Das berichten Forscher aus den USA.

Männer zeigen bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 vor allem im Alter eine schwächere zelluläre Immunreaktion als Frauen. Die Neigung zu einer überschießenden Immunreaktion (Zytokinsturm) mit erheblichen Kollateralschäden scheint einer Studie zufolge (siehe Nature, Online-Veröffentlichung am 26.8.2020) andererseits erhöht. Beides könnte erklären, warum COVID-19 bei Männern häufiger tödlich verläuft…

Lesen Sie weiter auf: Warum Männer häufiger schwer an Covid-19 erkranken
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.