Umgang mit Atemnot – neuer Ratgeber gibt Tipps

137

Bei fortgeschrittenen Lungenerkrankungen ist Atemnot ein häufiges Symptom, das die Lebensqualität Betroffener stark beeinträchtigen kann. Dennoch kommt die Behandlung in der Praxis oft zu kurz. Eine neue Broschüre zeigt Maßnahmen, die Jede:r selbst umsetzen kann, um die Atemnot zu lindern. Atemnot tritt bei vielen chronischen Lungenerkrankungen, aber zum Beispiel auch bei einigen Herz-Kreislauf- oder Krebserkrankungen auf. Die medizinische Behandlung richtet sich meist gegen die Grunderkrankung, das belastende Symptom bleibt oft unbehandelt.

Individuelle Therapie in Atemnotambulanz

In den vergangenen Jahren wurde das Symptom „Atemnot“ weiter erforscht. Dadurch hat sich die Behandlung verbessert. So wurde beispielsweise am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München eine Atemnotambulanz gegründet, in der eine individuelle Therapie und das Selbstmanagement der Patient:innen im Vordergrund stehen. Entstanden ist sie nach dem Vorbild Englands, wo erstmals Spezialambulanzen für Menschen mit Atemnot eingerichtet wurden…

Lesen Sie weiter auf: Umgang mit Atemnot – neuer Ratgeber gibt Tipps
Quelle: Lungeninformationsdienst | Lungenemphysem & COPD
Titelbild/Grafik by Lungeninformationsdienst.de

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungeninformationsdienst | Lungenemphysem & COPD

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.