Umfrage zur Corona-Impfung: Viele Allergiker fühlen sich schlecht informiert

238

Die allgemeinen Impfempfehlungen der STIKO gelten in der Regel auch für Allergiker, denn die zugelassenen Impfstoffe lösen nur selten allergische Reaktionen aus. Das gilt auch für die Corona-Impfung. Doch wie gehen Allergiker mit den – vereinzelten – Meldungen über allergische Reaktionen auf Corona-Impfstoffe um? Wie bewerten sie das Informationsangebot zu diesem Thema? Die Deutsche Haut- und Allergiehilfe e.V. ist dem in einer Online-Umfrage nachgegangen.

Corona-Viren, Mutationen, mRNA-Impfstoffe, Herdenimmunität … selten wurden die Nachrichten derart von medizinischen Fachbegriffen beherrscht wie in den vergangenen Monaten. Das Bedürfnis nach Informationen ist groß, das Informationsangebot jedoch nahezu unüberschaubar und von unterschiedlicher Qualität.

Das spiegelt sich in den Ergebnissen der aktuellen Umfrage der DHA e.V. wider: Werden allgemeine Informationen zur Corona-Impfung von 62 Prozent der Befragten als sehr gut (7%), gut (23%) oder wenigstens ausreichend (32%) bezeichnet, so schneiden Auskünfte speziell für Allergiker deutlich schlechter ab. Nur 40 Prozent der Befragten fühlen sich sehr gut (3%), gut (13%) oder ausreichend (25%) informiert. 60 Prozent sind unzufrieden mit dem, was an Informationen für Allergiker zur Verfügung steht; die meisten von ihnen (76 Prozent) finden, es gebe schlicht zu wenige…

Lesen Sie weiter auf: Umfrage zur Corona-Impfung: Viele Allergiker fühlen sich schlecht informiert
Quelle: DHA-Pressemitteilung
Titelbild/Grafik by Deutsche Haut- und Allergiehilfe

PRESSEPORTAL
Die hier dargestellten Inhalte sind Pressemitteilungen der DHA e.V. | Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Frau Dr. Heike Behrbohm und werden vom PRESSEPORTAL (ots) bereitgestellt - Siehe: PRESSEPORTAL | DHA
Weitere DHA-Pressemitteilungen
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.