Tumor-DNA im Blut kann Fortschreiten von Lungenkrebs frühzeitig anzeigen an

63

Der Nachweis von Tumor-DNA im Blut von Lungenkrebspatienten (Liquid Biopsies) ist ein Hinweis darauf, dass Resistenzen gegen die Krebstherapie eingetreten sind und das Tumorwachstum wieder fortschreitet. Beim Therapiemonitoring könnte dies dazu beitragen, ein Wiederauftreten des Tumors möglichst frühzeitig zu entdecken.

Bestimmten Formen von Lungenkrebs liegt eine Erbgut-Umlagerung in einem bestimmten Genabschnitt (ALK-Gen) zugrunde. In diesen Fällen kann eine Behandlung mit einem spezifischen zielgerichteten Medikament das Fortschreiten der Erkrankung aufhalten. Doch früher oder später entstehen Resistenzene gegen die Therapie.

Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum und im NCT Heidelberg zeigen nun in einer Machbarkeitsstudie, dass über den Nachweis tumorspezifischer DNA im Blut vieler Patienten die Resistenzentwicklung früher erkannt werden kann als mit bildgebenden Verfahren…

Lesen Sie weiter auf: Tumor-DNA im Blut kann Fortschreiten von Lungenkrebs frühzeitig anzeigen an
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.