Sport im Freien bei hoher Feinstaubbelastung nicht ratsam

96

In Gegenden mit hohen Feinstaubbelastungen schützt intensiver Sport nicht vor Herzerkrankungen und Schlaganfällen – im Gegenteil. Zu diesem Ergebnis kommen Forschende von der Universität Seoul und schlussfolgern: Training in schmutziger Luft hat infolge von oxidativem Stress in Blutgefäßen und Gehirn für die Gesundheit mehr Nach- als Vorteile.

Körperliche Aktivität ist nur bei sauberer Luft gesundheitsförderlich. Bei hohen Feinstaubbelastungen hingegen fördert sie koronare Komplikationen und Schlaganfälle, wie eine Gruppe um Seong Rae Kim von der Universität Seoul berichte…

Lesen Sie weiter auf: Sport im Freien bei hoher Feinstaubbelastung nicht ratsam
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.