Scientists demonstrate how genetic variations cause eczema

384

New research delineates how two relatively common variations in a gene called KIF3A are responsible for an impaired skin barrier that allows increased water loss from the skin, promoting the development of atopic dermatitis, commonly known as eczema. This finding could lead to genetic tests that empower parents and physicians to take steps to potentially protect vulnerable infants from developing atopic dermatitis and additional allergic diseases.

Lesen Sie weiter auf: Scientists demonstrate how genetic variations cause eczema
Quelle: ScienceDaily | Allergy
Titelbild/Grafik by ScienceDaily News

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von ScienceDaily | Allergy

HINWEIS: Gemäss DSGVO sind wir verpflichtet diese Inhalte mit "ANZEIGE" zu kennzeichnen!

Aktuelles aus dem Internet

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.