Rosacea verstehen Teil 13: Der Unterschied zwischen Rosacea und POD

313

Die Hauterkrankung Rosacea wird oft mit anderen Krankheiten verwechselt. Es wird zum Beispiel vom Umfeld vermutet, dass es sich um alkohol-bedingte Rötungen handelt oder die Betroffenen unter Akne leiden. Laien fällt es zudem oft schwer, die Rosacea von der sogenannten perioralen Dermatitis (POD) zu unterscheiden, weil sich die Krankheiten in der Erscheinung stark ähneln. Außer der Optik haben die Erkrankungen aber wenig miteinander zu tun – was die Erkrankungen unterscheidet erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Wie äußern sich die beiden Hautkrankheiten?

Bei der perioralen Dermatitis handelt es sich um eine vorübergehende Reizung der Haut. Es treten meist um den Mund herum („perioral“) Knötchen, Pickelchen und Schüppchen auf, die an der Spitze gelblich sein können, ohne dass Eiter darin enthalten ist. Manchmal sind auch Nase oder Stirn, selten auch die Augenlider betroffen. Ursache der Hautkrankheit ist oft ein „Zuviel“ an Pflegeprodukten, aber auch die falsche Anwendung von Kortison-haltigen Cremes kann ein Auslöser sein…

Lesen Sie weiter auf: Rosacea verstehen Teil 13: Der Unterschied zwischen Rosacea und POD
Quelle: Aktiv gegen Rosacea | Blog
Titelbild/Grafik by Aktiv gegen Posacea | Galderma Laboratorium GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von Aktiv gegen Rosacea | Blog-News

Die Rosacea-Tagebuch-App

Mit dem Rosacea-Tagebuch haben Sie immer und überall die Möglichkeit, Ihre aktuellen Daten wie Ihren Hautzustand, mögliche Auslöser eines Rosacea-Schubes und Informationen zu Ihrer aktuellen medikamentösen Therapie via Smartphone zu erfassen. Außerdem können Sie wichtige Informationen über die Hauterkrankung Rosacea schnell mobil nachschlagen.

Rosacea-App Das Wichtigste in einer App

Das Dashboard zeigt Ihnen direkt beim Start der App eine Übersicht Ihrer wichtigsten Informationen der vergangenen 10 Tage. So dokumentieren Sie die Entwicklung von Rötungen und weiteren Rosacea-Symptomen und identifizieren Ihre persönlichen Auslöser. Das unterstützt Sie in Ihrem Alltag mit Rosacea sowie beim nächsten Arztbesuch.   » Weitere Informationen zur App finden Sie hier…

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.