Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei COVID-19 abschätzbar

715

Erlanger und Münchner Wissenschaftler haben ein standardisiertes Instrument entwickelt, das die Risikoeinschätzung des Arztes für einen schweren Krankheitsverlauf bei COVID-19 unterstützt. Die Krankheitsverläufe bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 sind sehr unterschiedlich und hängen von individuellen Faktoren, wie etwa Vorerkrankungen oder Alter ab.

Die Beurteilung des individuellen Risikos für einen schweren Krankheitsverlauf stellt an Ärztinnen und Ärzte somit hohe Anforderungen. Jetzt haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg und der LMU München ein neues Score-System (IKKA) zur Einschätzung des individuellen Risikos für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung vorgestellt…

Lesen Sie weiter auf: Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei COVID-19 abschätzbar
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.