Online-Umfrage: Corona-Pandemie und COPD

477

Eine Online-Umfrage soll herausfinden, wie sich die Corona-Pandemie auf den Alltag, das psychisches Befinden und die Lebensqualität von Menschen mit der chronisch obstruktiven Atemwegserkrankung COPD auswirkt. Teilnehmen können Patientinnen und Patienten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie ihre Partner.

Die Forschenden möchten mit der Umfrage auch herausfinden, welche Themen Menschen mit COPD in Bezug auf die Pandemie besonders bewegen und welche spezifischen Bedürfnisse die Patientinnen und Patienten in dieser besonderen Zeit haben. So soll langfristig auch die Behandlung und medizinische Betreuung von Menschen mit COPD verbessert werden.

Die Umfrage wird von der psychologischen Hochschule Berlin (PHB) gemeinsam mit der Schön-Klinik Berchtesgadener Land, der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland, der COPD – Deutschland e.V. , der Philipps Universität Marburg und dem Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL) durchgeführt und verläuft völlig anonym. Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauert etwa 20 bis 25 Minuten…

Lesen Sie weiter auf: Online-Umfrage: Corona-Pandemie und COPD
Quelle: Lungeninformationsdienst | Lungenemphysem & COPD
Titelbild/Grafik by Lungeninformationsdienst.de

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungeninformationsdienst | Lungenemphysem & COPD

HINWEIS: Gemäss DSGVO sind wir verpflichtet diese Inhalte mit "ANZEIGE" zu kennzeichnen!

Aktuelles aus dem Internet

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.