NRW fördert 20 weitere ECMO-Behandlungsplätze

242

Nordrhein-Westfalen will bis zu 20 zusätzliche Plätze für die Behandlung an einer sogenannten künstlichen Lunge (ECMO) schaffen. Dazu soll jeder Platz mit 100.000 Euro bezuschusst werden – Schulungskosten für das Fachpersonal mit eingeschlossen, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch mitteilte.

„Während der Covid-19-Pandemie weltweit wurde ECMO eingesetzt, um schwerstkranke Patienten zu retten, deren Lungenschädigung so schwer ist, dass die normale mechanische Beatmung versagt“, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Eine Behandlung an der künstlichen Lunge sei in solchen Fällen die letzte Chance.

„Deswegen wollen wir durch den Aufbau von zusätzlich 20 ECMO-Plätzen die intensivmedizinische Versorgung in der Pandemie und auch über die Pandemie hinaus weiter stärken.“ In der zweiten und dritten Corona-Welle seien die ECMO-Kapazitäten stark ausgelastet gewesen…

Lesen Sie weiter auf: NRW fördert 20 weitere ECMO-Behandlungsplätze
Quelle: Biermann Medizin | Pneumologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Pneumologie
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.