Neues Leitlinienkapitel zu Systemtherapie bei schwerer Neurodermitis: Biologikum ist eine gute Therapieoption

368

Neurodermitis ist eine häufige, chronische Hauterkrankung, die sowohl im Kindes‐ und Jugendalter als auch bei Erwachsenen vorkommt. Etwa 13 % der Kinder und zwei bis drei % der Erwachsenen sind betroffen. Ärztinnen und Ärzten steht für die Behandlung eine Vielzahl von Arzneimitteln und Therapieverfahren zur Verfügung.

Dazu zählen äußerlich anwendbare Therapeutika wie auch systemisch wirksame Medikamente. Für die Systemtherapie ist hierzulande seit drei Jahren ein Biopharmazeutikum zugelassen. Ein Anlass, die S2k-Leitlinie Neurodermitis der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e.V. (DDG) zu aktualisieren. Das neugefasste Kapitel nimmt die Biologika dabei besonders in den Blick.Erkennbar ist die Neurodermitis („atopisches Ekzem“ oder „atopische Dermatitis“) an einer allgemein trockenen Haut mit geröteten, entzündeten Stellen, an Knötchen sowie an einer Vergröberung und Verdickung der Haut.

Besonders belastend für die Patientinnen und Patienten ist ein starker Juckreiz an den betroffenen Stellen. Dazu zählen meist die Arm- und Kniebeugen, der Nacken und die Hände. Ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener – die Neurodermitis beeinflusst alle Lebensbereiche und reduziert die Lebensqualität.Je nach Schweregrad der Erkrankung passt die Dermatologin/der Dermatologe die therapeutische Vorgehensweise an. Orientierung gibt dabei ein Stufensystem…

Lesen Sie weiter auf: Neues Leitlinienkapitel zu Systemtherapie bei schwerer Neurodermitis: Biologikum ist eine gute Therapieoption
Quelle: Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie

HINWEIS: Gemäss DSGVO sind wir verpflichtet diese Inhalte mit "ANZEIGE" zu kennzeichnen!

Aktuelles aus dem Internet

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.