MRT-Aufnahmen: Effizienter, leiser und schneller

207

Gehirn und Rückenmark, innere Organe, Muskeln und Gelenke lassen sich mit der Magnetresonanztomographie, kurz MRT, schichtweise abbilden und untersuchen. Dabei nutzt man aus, dass sich bestimmte Atomkerne im Körper minimal magnetisieren lassen. Selbst die Bewegungen von Organen, etwa das Schlagen des Herzens, können bildlich dargestellt werden.

Lesen Sie weiter auf: MRT-Aufnahmen: Effizienter, leiser und schneller
Quelle: MEDICA-Magazin
Titelbild/Grafik by MEDICA-Magazin | Messe Düsseldorf GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von MEDICA-Magazin
MEDICA-Pressemeldungen
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.