Mepolizumab reduziert die Krankheitsschübe bei COPD-Patienten mit erhöhter Eosinophilenkonzentration

61

DGP – Wirkt der Antikörper Mepolizumab bei COPD? – Jeder Krankheitsschub der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) kann für die Patienten gefährlich werden und verschlechtert die Prognose. Patienten mit einer erhöhten Anzahl bestimmter weißer Blutkörperchen, den sogenannten eosinophilen Granulozyten (kurz Eosinophile), haben ein erhöhtes Risiko für diese Krankheitsschübe.

Dies betrifft etwa 40 % der COPD-Patienten. Diese Patienten sollten bevorzugt mit einer Dreifach-Inhalations-Therapie behandelt werden. Diese umfasst ein inhalierbares Glucocorticoid und zwei langwirksame, die Bronchien erweiternde Wirkstoffe. Doch trotz dieser Therapie leiden viele der Patienten weiterhin unter Krankheitsschüben. Mepolizumab könnte diesen Patienten helfen, denn es reduziert die Anzahl der Eosinophile im Blut.

Mepolizumab ist ein Antikörper gegen Interleukin-5. Der Botenstoff Interleukin-5 bindet an Eosinophile und aktiviert diese. Wird Interleukin-5 durch die Bindung eines Antikörpers blockiert, sinkt die Eosinophil-Konzentration im Blut. Diese Wirkung macht man sich derzeit bereits bei der Behandlung von Asthmapatienten mit erhöhter Eosinophil-Konzentration zunutze. Für diese Behandlung ist Mepolizumab bereits seit 2015 in Deutschland zugelassen. Dort bewirkt es, dass weniger Asthmaanfälle auftreten…

Lesen Sie weiter auf: Mepolizumab reduziert die Krankheitsschübe bei COPD-Patienten mit erhöhter Eosinophilenkonzentration
Quelle: Deutsches Gesundheits Portal | COPD
Titelbild/Grafik by Deutsches Gesundheits Portal

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Deutsches Gesundheits Portal | COPD
App "DeutschesGesundheitsPortal"
Unser Ziel ist, dem Patienten den Therapiefortschritt und die neuesten Behandlungsmethoden transparent zu machen. Patienten sollen innovative Behandlungsmethoden und neue Therapiemöglichkeiten selbstbewusst einfordern und den Arzt aktiv auf Vorteile und Möglichkeiten solcher Verfahren ansprechen.
APP-DGP
Dazu recherchieren unsere WissenschschaftlerInnen täglich zu 20 schweren, meist chronischen Erkrankungen, in einer Vielzahl von Datenbanken und fassen interessante Publikationen versändlich in deutscher Sprache zusammen. Wir möchten Ihnen mit diesem Service regelmäßig neue wissenschaftliche Studienzusammenfassungen, die wir für relevant halten, zur Verfügung stellen. Erhältlich für Android und iOS
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.