Mehr Komfort und Nachhaltigkeit während der Periode

189

Während der Periode möchte man oft nur eins: Sich wohlfühlen! Das ist aber oft schwierig, nicht zuletzt weil Tampons und Binden unangenehm oder sogar schmerzhaft zu tragen sein können, sondern auch weil sie eine Belastung für den Körper und die Umwelt darstellen. Taynie hat es sich daher zu Auftrag gemacht, nachhaltige und komfortable Periodenunterwäsche herzustellen, die nicht nur gut für die Umwelt ist, sondern auch für Dich und Dein Wohlbefinden!

Plastikmüll durch Hygieneartikel

Das Thema „Periode“ wurde lange Zeit tabuisiert und totgeschwiegen. Erst langsam wird sie von der Gesellschaft akzeptiert und als natürlich angesehen – und das ist auch gut so! Überhaupt nicht natürlich sind dagegen die Hygieneprodukte, die während der Periode verwendet werden: Tampons & Binden bestehen nicht nur aus synthetischen Materialien, sondern werden der Hygiene wegen auch immer einzeln verpackt.

So verursacht ein einziges Wegwerfprodukt gleich doppelten Plastikmüll: In der Produktion und der Entsorgung. Etwa 17.000 Binden und Tampons verbraucht eine Menstruierende im Laufe ihres Lebens. Und all diese Produkte werden erst nach etwa 500 Jahren abgebaut sein. Vorher gelangen sie als Mikroplastik zurück in den Kreislauf und belasten Umwelt, Tiere und auch Menschen…

Lesen Sie weiter auf: Mehr Komfort und Nachhaltigkeit während der Periode
Quelle: Die Plastikalternative
Titelbild/Grafik by Die Plastikalternative

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Die Plastikalternative | Blog

WERBUNG

Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.