Lungenhochdruck aufhalten

114

Die pulmonale Hypertonie auf der Basis einer interstitiellen Lungenerkrankung (PH-ILD) war bislang nicht behandelbar. Mit einem neuen inhalativ anwendbaren Prostazyklinanalogon sollte das anders werden. Im Alltag erleiden PH-ILD-Patienten häufig klinische Verschlechterungen. Denn diese Form des Lungenhochdrucks (pulmonale Hypertonie) auf der Basis einer interstitiellen Lungenerkrankung war bislang keiner Therapie zugänglich.

Dass die pulmonale Hypertonie bei interstitieller Lungenerkankung (PH-ILD) auf die Behandlung mit dem inhalativen Prostacyclinanalogon Treprostinil gut anspricht, wurde bereits gezeigt (in der Phase-3-Studie INCREASE – siehe American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine, online seit 11.11.2021). Je 163 Patienten mit PH-ILD bekamen mehrfach täglich die Substanz oder ein Scheinmedikament (Placebo). Nach 16 Wochen zeigte sich eine erheblich verbesserte körperliche Leistungsfähigkeit infolge des Wirkstoffes Treprostinil…

Lesen Sie weiter auf: Lungenhochdruck aufhalten
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.