Luftverschmutzung als Co-Faktor bei COVID-19-Sterbefällen

304

Schätzungen zufolge könnten 15 Prozent der COVID-19-Todesfälle weltweit auf durch Schadstoffe belastete Luft zurückzuführen sein. Ist das Risiko, an COVID-19 zu versterben, erhöht, wenn man langfristig verschmutzte Luft einatmet? Ein solcher Zusammenhang liegt nahe, ist jedoch nicht direkt messbar.

Nun wurde in einer Studie erstmals der Anteil der COVID-19-Todesfälle, der auf Luftverschmutzung durch Feinstaub zurückzuführen sein könnte, länderspezifisch ermittelt. Die gerade in „Cardiovascular Research“ veröffentlichte Studie schätzt, dass etwa 15 Prozent der Todesfälle durch COVID-19 weltweit auf eine langfristige Exposition gegenüber Luftverschmutzung zurückzuführen sein könnten.

Den Autoren des Max-Planck-Instituts für Chemie, der Harvard T. H. Chan School of Public Health (USA), des London Centre for Climate Change and Planetary Health (Großbritannien), der Berliner Charité und der Universitätsmedizin Mainz zufolge liegt der Anteil der luftverschmutzungsbedingten COVID-19-Todesfälle in Europa bei 19 Prozent, in Nordamerika bei 17 Prozent und in Ostasien bei 27 Prozent.

Die Zahlen sind eine Schätzung des Anteils der COVID-19-Todesfälle, der hätte vermieden werden können, wenn die Bevölkerung einer geringeren Luftverschmutzung ausgesetzt wäre, bei der es keine Emissionen aus der Nutzung fossiler Brennstoffe und anderen anthropogenen, das heißt vom Menschen verursachten Quellen gäbe…

Lesen Sie weiter auf: Luftverschmutzung als Co-Faktor bei COVID-19-Sterbefällen
Quelle: Biermann Medizin | Pneumologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Pneumologie

HINWEIS: Gemäss DSGVO sind wir verpflichtet diese Inhalte mit "ANZEIGE" zu kennzeichnen!

Aktuelles aus dem Internet

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.