Legionellen-Gefahr im Urlaub kann durch Lockdown steigen

268

Seit Monaten stehen Ferienwohnungen, Appartements, Jugendherbergen und Hotels so gut wie leer – weil sie wegen der Corona-Pandemie keine touristischen Gäste beherbergen dürfen. Umweltmediziner Prof. Dr. med. Manfred Pilgramm von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe warnt vor einem möglichen Bakterienbefall des Wassers in Ferienwohnungen und Hotels.

Der Umweltmediziner und Hals-Nasen-Ohren-Arzt Manfred Pilgramm leitet das Lehrgebiet Wohnmedizin an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe. „In Ferienwohnungen und Hotels kommt meist vorbehandeltes und vorgewärmtes Wasser aus dem Hahn. Es wird in großen Behältern aufbewahrt. Wenn dieses Wasser über längere Zeit nicht über 50 Grad erhitzt wird, wachsen darin Legionellen“, erklärt Prof. Pilgramm…

Lesen Sie weiter auf: Legionellen-Gefahr im Urlaub kann durch Lockdown steigen
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.