Längere und intensivere Allergiesaison als Folge des Klimawandels

212

Neue Forschungsergebnisse der University of Michigan zeigen, dass die Allergiesaison infolge des vom Menschen verursachten Klimawandels wahrscheinlich länger und intensiver werden wird als bisher. Steigende Temperaturen und mehr Kohlendioxid in der Luft verstärken die Pollenproduktion von Bäumen, Gräsern und Unkräutern. Die jährliche Pollenmenge könnte aufgrund der steigenden Temperaturen und des zunehmenden CO2-Gehalts um bis zu […] Der Beitrag Längere und intensivere Allergiesaison als Folge des Klimawandels erschien zuerst auf allergie.de.

Lesen Sie weiter auf: Längere und intensivere Allergiesaison als Folge des Klimawandels
Quelle: Allergie.de
Titelbild/Grafik by allergie.de | health&media GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von allergie.de

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.