Krebszellen im “Schlummerzustand” bekämpfen

406

Die zielgerichtete Therapie stellt einen der wichtigsten Ansätze der modernen Krebstherapie dar. Allerdings entwickeln viele Patienten im Verlauf der Behandlung Resistenzen. Welche Gründe es dafür gibt, ist aktuell eine zentrale Forschungsfrage. Eine Forschergruppe der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät veröffentlichte ihre Ergebnisse am 17. September im in “Nature Communications”.

„Ähnlich zu vorangegangenen Studien, konnten wir zeigen, dass Krebszellen anstatt zu sterben als Reaktion auf zielgerichtete Krebstherapien auch einen inaktiven Schlummerzustand einnehmen können. Wir gehen davon aus, dass ein Teil der Krebszellen in diesem Zustand die Therapie überlebt, und später zu einem Rückfall des Patienten führen kann“, erklärt Dr. Johannes Brägelmann, Erstautor der Studie und Nachwuchsgruppenleiter an der Mildred Scheel School of Oncology Cologne und der Abteilung für Translationale Genomik der Uniklinik Köln, der seit Kurzem auch durch das „Career Advancement Program“ des Zentrums für Molekulare Medizin Köln gefördert wird…

Lesen Sie weiter auf: Krebszellen im “Schlummerzustand” bekämpfen
Quelle: Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.