Knochenleser: KI analysiert den menschlichen Bewegungsapparat

94

Mehr als zehn Millionen radiologische Aufnahmen aus fünf Ländern flossen in einen Algorithmus, um die Diagnose von Knochen- und Gelenkerkrankungen grundlegend zu verbessern. Ein Start-up aus Wien hat bereits nach fünf Jahren eine Zulassung in Europa und den USA. Neue Anwendungen sind geplant.

Lesen Sie weiter auf: Knochenleser: KI analysiert den menschlichen Bewegungsapparat
Quelle: DeviceMed | E-Health
Titelbild/Grafik by DeviceMed Online | Vogel Communications Group

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von DeviceMed Online
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.