Inhalative Kortikosteroide, ICS, bei COPD und Lungenentzündung

268

Inhalative Kortikosteroide – ICS – erhöhen bei COPD das Risiko für Pneumonie, die Sterblichkeit durch Lungenentzündung steigt aber nicht an. Heutzutage bewerten Pneumologen den Einsatz von inhalativen Kortikosteroiden – ICS – bei COPD-Patienten durchaus differenziert. Denn verschiedene Studiendaten zeigten ein höheres Risiko für eine Lungenentzündung durch die ICS-Therapie. Das ergab beispielsweise weiland eine sehr große retrospektive Studie aus […] Der Beitrag Inhalative Kortikosteroide, ICS, bei COPD und Lungenentzündung erschien zuerst auf MedMix.

Lesen Sie weiter auf: Inhalative Kortikosteroide, ICS, bei COPD und Lungenentzündung
Quelle: MEDMIX | Lungenerkrankungen
Titelbild/Grafik by MEDMIX | Ihr Medizinportal aus Österreich

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von MEDMIX | Lungenerkrankungen
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.