Im Fitnesstest die Geschwindigkeit beim Aufstehen statt Gehen messen?

289

Zur Einschätzung der Fitness von COPD-Patienten ist ein Stuhl-Aufstehtest (5-repetition-sit-to-stand-test, 5STS) offenbar ähnlich aussagekräftig wie der in der Pneumologie gewöhnliche 6-Minuten-Gehtest. Außerdem hat der Aufstehtest den Vorteil, dass er zur Durchführung weitaus weniger Platz benötigt und deshalb auch unter beengten Platzverhältnissen praktikabel ist.

Wie gut man als COPD-Patient sich noch selbständig fortbewegen kann, hängt stark vom Schweregrad der COPD-Erkrankung ab: Während bei einer COPD mit dem Schweregrad I kaum und im Stadium II nur selten Atemnot auftritt, ist diese im Stadium III schon bei leichten Steigungen, schnellem Gehen oder Treppensteigen deutlich spürbar. Im letzten Endstadium IV der COPD sind viele der Betroffenen schließlich rund um die Uhr auf eine Langzeit-Sauerstofftherapie angewiesen – Atemnot wird dann ständiger Begleiter, oftmals schon im Ruhezustand, während das Gehen nur mehr mit Rollatoren und anderen Hilfsmitteln möglich ist…

Lesen Sie weiter auf: Im Fitnesstest die Geschwindigkeit beim Aufstehen statt Gehen messen?
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz

HINWEIS: Gemäss DSGVO sind wir verpflichtet diese Inhalte mit "ANZEIGE" zu kennzeichnen!

Aktuelles aus dem Internet

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.