Hospitalisierungen wegen Asthma-Exazerbationen in der COVID-19-Pandemie in Hongkong: Signifikante Abnahme im Vergleich zum Fünf-Jahres-Zeitraum davor

131

In einer neuen Studie hat eine Arbeitsgruppe aus Hongkong die Zahl der dortigen Hospitalisierungen von Patientinnen und Patienten mit Asthma-Exazerbationen im Zeitraum Januar bis April 2020 in Hongkong (China) mit entsprechenden Einweisungen in den voran­gegangenen 5 Jahren verglichen. Berücksichtigt wurden dabei Personen im Alter von ≥18 Jahren mit bekannter Asthma-Anamnese.

Die Forschenden verwendeten für ihre Analyse logarithmisch-lineare Modelle, wobei das Jahr der Hospitalisierung und das ­Tragen von Schutzmasken als Ko­variaten verwendet wurden. Man be­rücksichtigte außerdem die Umgebungstemperaturen und die Länge der Krankenhausaufenthalte. Mithilfe des Exakten Fisher-Tests verglichen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Sterblichkeitsrate und den Einsatz maschineller Beatmung zwischen den Untersuchungsperioden. Als Kontrollen wurden in die Auswertung Personen mit Myokardinfarkt, ischämischem Schlaganfall oder Magenulkus eingeschlossen…

Lesen Sie weiter auf: Hospitalisierungen wegen Asthma-Exazerbationen in der COVID-19-Pandemie in Hongkong: Signifikante Abnahme im Vergleich zum Fünf-Jahres-Zeitraum davor
Quelle: Biermann Medizin | Pneumologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Pneumologie
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.