G-BA beschließt einstimmig das DMP Depression

100

Berlin – Die Mitglieder des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) haben nach langer und hitziger Debatte das inzwischen 9. Disease-Management-Programm (DMP) beschloss­­en. Nachdem im April das DMP Rücken verabschiedet wurde, ist das DMP Depression nun das zweite Programm, das der G-BA auf Wunsch der Gesundheitspolitiker bearbeitet hat.

Für beide Krankheitsbilder wurde in den Koalitionsverträgen von 2013 und 2018 ent­sprechende Aufträge an die Selbstverwaltung verteilt. Nach nun über drei Jahren Bera­­­­­­­tungszeit wurde das DMP Depression in einer fast dreistündigen Debatte im Plenum des G-BA verabschiedet. Grundlage ist dafür eine Leitliniensynopse des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)….

Lesen Sie weiter auf: G-BA beschließt einstimmig das DMP Depression
Quelle: Deutsches Ärzteblatt
Titelbild/Grafik by aerzteblatt.de | Bundes­ärzte­kammer und Kassenärztliche Bundesvereinigung

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles vom Deutschen Ärzteblatt
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.