Forschung in Gesundheit verwandeln

227

Der Elitestudiengang „Translational Medicine“ der Universität Würzburg wurde erfolgreich evaluiert. Das bayerische Wissenschaftsministerium finanziert das Angebot deshalb für weitere fünf Jahre.

Seit dem Sommersemester 2018 bietet die Medizinische Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) ihren Studierenden die Möglichkeit eines parallelen Zusatzstudiums „Translational Medicine“. Im Wintersemester 2018/19 ist zusätzlich ein entsprechender Master-Studiengang gestartet. Beides wird ermöglicht durch eine Förderung im Rahmen des Elitenetzwerk Bayern und den engagierten Einsatz von Dozierenden aus vielen Bereichen der Klinik und der Lebenswissenschaften sowie nationalen und internationalen Partnern.

Die bisherigen Erfolge – eine stetig wachsende Bewerberzahl, ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Ausbildungsprogramm und eine hohe Zufriedenheit der Studierenden – konnten die Sprecher, die Professoren Manfred Gessler und Peter Heuschmann, im Februar bei der Begutachtung als bisheriges Fazit der internationalen Expertenjury präsentieren…

Lesen Sie weiter auf: Forschung in Gesundheit verwandeln
Quelle: Biermann Medizin | Pneumologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Pneumologie
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.