E-Zigaretten ohne Nikotin können die Blutgefäße schädigen

71

Schon die einmalige Nutzung einer E-Zigarette („Vaping“) kann laut einer neuen Studie von Forschern der Perelman School of Medicine an der University of Pennsylvania die Blutgefäße im Körper schädigen – auch wenn der eingeatmete Dampf völlig nikotinfrei ist.

Um die kurzfristigen Auswirkungen des Vapings zu untersuchen, untersuchten die Studienautoren 31 gesunde, nicht Zigaretten rauchende Erwachsene sowohl vor als auch nach dem Konsum einer nikotinfreien E-Zigarette mittels Magnetresonanztomographie (MRT). Beim Vergleich der Daten stellte sich heraus, dass es zu einer verminderten Durchblutung und einer Beeinträchtigung der Endothelfunktion in der großen (femoralen) Arterie kam.

„Zwar können Liquids für E-Zigaretten an sich relativ harmlos sein, doch wandelt der Verdampfungsprozess die Moleküle – hauptsächlich Propylenglykol und Glycerin – in toxische Substanzen um“, erklärt Dr. Felix W. Wehrli, Professor für Radiologie und Biophysik, Leiter der Studie…

Lesen Sie weiter auf: E-Zigaretten ohne Nikotin können die Blutgefäße schädigen
Quelle: Biermann Medizin | Pneumologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Pneumologie
Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zurzeit nicht. Versuche es später nochmal.
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.