Digitale Interventionen könnten Asthmatikern helfen

150

Videotermine, Smartwatches und Handy-Apps – können Asthmatikern möglicherweise dabei unterstützen, regelmäßiger Kraft- und Ausdauertraining zu machen. Gerade in Zeiten der Pandemie. Maßnahmen zur Förderung der körperlichen Aktivität verbessern auch bei Asthmapatientinnen und -patienten Symptome und Lebensqualität. Forschenden der University of East Anglia in Großbritannien, stellten zwar fest, dass aerobes oder Krafttraining für Personen mit Asthma von Vorteil sind, beobachteten aber auch Probleme: So gab es bei manchen Schwierigkeiten, zu ihren Fitness-Gruppen zu gelangen, bei anderen eigneten sich die Maßnahmen aufgrund zusätzlicher gesundheitlicher Probleme neben dem Asthma nicht…

Lesen Sie weiter auf: Digitale Interventionen könnten Asthmatikern helfen
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.