DAAB: Durch Heuschnupfen verursachte Nahrungsmittelallergie (Kreuzallergie)

140

Das Ausmaß einer Kreuzreaktion ist – je nach Auslöser – individuell unterschiedlich. 60% der „Heuschnupfenpatienten“ entwickeln diese pollenassoziierte Kreuzreaktion auf  Nahrungsmittel, wobei Birkenpollenallergiker häufiger betroffen sind als Allergiker, die auf Gräser-/Getreidepollen oder Beifußpollen reagieren. Nicht selten werden Pollenallergikern – ohne jedwede Erläuterung – lange Verbotslisten ausgehändigt mit unüberschaubaren Tabellen, welche Lebensmittel nicht verzehrt werden dürfen. […] …/Auszug

Lesen Sie weiter auf: DAAB: Durch Heuschnupfen verursachte Nahrungsmittelallergie (Kreuzallergie)
Quelle: DAAB | Allergologie
Titelbild/Grafik by Deutscher Allergie-und Asthmabund e.V.

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres vom DAAB | Allergologie

AllergieMobil auf Tour

An jährlich rund 200 Standorten bietet das AllergieMobil fundierte Beratung, Überprüfung der Lungenfunktion – optional auch der Hautfunktion – Informationen über Krankheitsbilder, Diagnostik, Therapie, Medikation und Alltagstipps…
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.