COPD: Einige Berufe könnten das Erkrankungs-Risiko erhöhen

66

Eine neue Studie zeigt, dass bestimmte Berufe das Risiko einer COPD erhöhen können. Die Ergebnisse bestätigen und ergänzen vorangegangene Untersuchungen und könnten dabei helfen, gezielte Präventionsmaßnahmen zu entwickeln. Die Studie wurde im European Respiratory Journal veröffentlicht.

Die Forschenden werteten die Daten von fast 95.000 Personen aus einer britischen Biobank-Kohorte aus und untersuchten, ob sich das COPD-Risiko in über 350 verschiedenen Berufsgruppen unterscheidet. Für alle Teilnehmenden lagen regelmäßige Lungenfunktionstests und Informationen zu ihrer Berufs- und Rauchhistorie vor.

Insgesamt zeigte sich in sechs Berufsklassen ein erhöhtes COPD-Risiko:

  • Bildhauer, Maler, Graveur, Kunstrestaurator
  • Berufe im Gartenbau, zum Beispiel Gärtner, Platzwart oder Parkaufseher
  • Berufe in der Lebensmittel-, Getränke- und Tabakverarbeitung
  • Berufe in der Kunststoffverarbeitung
  • Berufe in der Landwirtschaft und Fischereiberufe
  • Lagerarbeiter

Das erhöhte COPD-Risiko bestand auch bei Nichtrauchern und war unabhängig davon, ob die Personen andere Lungenkrankheiten wie beispielsweise Asthma hatten. Zudem stieg das Risiko in den meisten Gruppen an, je länger die Menschen in den Berufen arbeiteten…

Lesen Sie weiter auf: COPD: Einige Berufe könnten das Erkrankungs-Risiko erhöhen
Quelle: Lungeninformationsdienst | Lungenemphysem & COPD
Titelbild/Grafik by Lungeninformationsdienst.de

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungeninformationsdienst | Lungenemphysem & COPD
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.