Chronisch spontane Urtikaria ist bei Kindern weniger schwerwiegend

210

Neue Forschungsergebnisse, die auf dem 30. Jahreskongress der European Academy of Dermatology and Venereology (EADV) vorgestellt wurden, liefern Erkenntnisse über die charakteristischen Unterschiede zwischen chronischer spontaner Urtikaria bei Kindern und Erwachsenen. Danach ist Erkrankung bei Kindern weniger schwerwiegend als bei Erwachsenen, mit geringeren Raten von Angioödemen und Schilddrüsenautoimmunität.

Die Prävalenz sowohl der akuten als auch der chronischen Urtikaria ist in der Allgemeinbevölkerung hoch, wobei die Risikofaktoren unbekannt sind. Die Urtikaria ist durch einen erhabenen, juckenden Hautausschlag (allgemein als Nesselsucht bekannt) und gelegentlich durch ein Angioödem, d. h. eine schnelle Schwellung der Haut, gekennzeichnet. Bei der chronischen spontanen Urtikaria (CSU) gibt es keine spezifische Ursache oder Auslöser, die Nesselsucht tritt jedoch an den meisten Tagen der Woche über sechs Wochen oder länger auf…

Lesen Sie weiter auf: Chronisch spontane Urtikaria ist bei Kindern weniger schwerwiegend
Quelle: Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Allergologie & Dermatologie
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.