Capsaicin in Chili und Paprika wirkt positiv bei Diabetes

83

Capsaicin wirkt bei Diabetes positiv auf das Protein Secretagogin, deswegen sollten Diabetiker Paprika oder Chili häufiger verzehren. Im Grunde genommen versucht die Forschung seit Jahrzehnten einen Wirkstoff zu finden, der die B-Zellen (Beta-Zellen) bei Diabetes schützt. Wiener Forscher konnten in einem internationalen Forscherteam unlängst zeigen, dass der Verlust des Proteins Secretagogin zu einem schnelleren Tod der B-Zellen führt. Und dass man bei Diabetes […] Der Beitrag Capsaicin in Chili und Paprika wirkt positiv bei Diabetes erschien zuerst auf MedMix.

Lesen Sie weiter auf: Capsaicin in Chili und Paprika wirkt positiv bei Diabetes
Quelle: MEDMIX | Ernährung
Titelbild/Grafik by MEDMIX | Ihr Medizinportal aus Österreich

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von MEDMIX | Ernährung
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.