Bleibende Lungenschäden durch das Corona-Virus bei COVID-19-Patienten

313

Trotz Berichte über schwere bleibende Lungenschäden von COVID-19-Patienten nach einer Corona-Virus-Infektion warnen Lungenärzte vor voreiligen Schlüssen. In der aktuellen Corona-Medienberichterstattung in den US weisen amerikanische Wissenschaftler darauf hin, dass die Corona-Virus-Erkrankung COVID-19 zu dauerhaften Lungenschäden führen könnte. So präsentierten beispielsweise Ärzte des George Washington University Hospitals radiologische Befunde mit schweren entzündlichen Veränderungen auf der Lunge. Solche Gewebeschäden […] Der Beitrag Bleibende Lungenschäden durch das Corona-Virus bei COVID-19-Patienten erschien zuerst auf MedMix.

Lesen Sie weiter auf: Bleibende Lungenschäden durch das Corona-Virus bei COVID-19-Patienten
Quelle: MEDMIX | Lungenerkrankungen
Titelbild/Grafik by MEDMIX | Ihr Medizinportal aus Österreich

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von MEDMIX | Lungenerkrankungen

HINWEIS: Gemäss DSGVO sind wir verpflichtet diese Inhalte mit "ANZEIGE" zu kennzeichnen!

Aktuelles aus dem Internet

Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.