Bettmilben Allergie

119

Bettmilben werden auch Hausstaubmilben genannt und gehören zur Gattung der Milben allgemein. Sie werden meist nur 30 bis 60 Tage alt und sind winzig klein und ernähren sich von Körperschuppen. Dein Bettkissen, deine Bettdecke, deine Matratze oder dein Schlafsofa gehören beispielsweise zu ihrem Lebensraum. Hier erfährst du Wissenswertes rund um die Bettmilben.

Sind Bettmilben für Allergiker gefährlich?

Grundsätzlich solltest du wissen, dass Bettmilben keine kalten Räume mögen, hingegen Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit perfekt für sie sind. Bettmilben sind gefährlich für dich? Wenn du selbst eine Bettmilbenallergie hast oder eine Hausstaubmilbenallergie, dann können diese Tierchen für dich zur richtigen Plage werden und dir sogar den Schlaf rauben.

Der Kot dieser Milben enthält Eiweiß und wenn du Allergiker bist, kann das zu Symptomen führen. Der Kot heftet sich dann an den normalen Hausstaub und wenn du ihn einatmest, löst er vielleicht bei dir allergische Reaktionen aus. Menschen, die keine diesbezüglichen Allergien haben, merken die Hausstaubmilben gar nicht…

Lesen Sie weiter auf: Bettmilben Allergie
Quelle: Allergiefreie Allergiker
Titelbild/Grafik by Allergiefreie Allergiker

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Weiteres von Allergiefreie Allergiker
Mein persönliches Allergie-Tagebuch

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.