Auch Vogelfedern können lungenkrank machen

178

Bei Taubenzüchtern oder Wellensittichhaltern kann beruflich oder Hobby bedingt das Einatmen von Allergenen aus Vogelfedern und Vogelkot zu einem Krankheitsbild namens Vogelzüchterlunge führen. Mediziner sprechen auch von einer Exogen Allergischen Alveoloitis (EAA), die durch verschiedene Allergene ausgelöst werden und – je nach Auslöser – Krankheiten mit ganz unterschiedlichen Bezeichnungen wie z.B. Befeuchterfieber, Farmerlunge oder Käsewäscherlunge beinhalten kann. Darauf weisen die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung hin.

Wenn aufgrund eines Hobbies oder Berufs wiederholt potenzielle Allergie-Auslöser (Allergene) eingeatmet werden, kann das eine allergisch bedingte Entzündung der Lungenbläschen verursachen. Mediziner sprechen auch von einer Exogen Allergischen Alveoloitis (EAA). Zum Beispiel kann bei Taubenzüchtern oder Wellensittichhaltern das Einatmen von Allergenen aus Vogelfedern und Vogelkot zu einer Krankheit namens Vogelzüchterlunge führen. Darauf weisen die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung hin…

Lesen Sie weiter auf: Auch Vogelfedern können lungenkrank machen
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.