Aspergillose: Invasives Wachstum in einem Modell dargestellt

183

Mit einem von Jenaer Forschenden entwickelten Chip-basierten Infektionsmodell lässt sich die Schädigung von Lungengewebe durch eine Aspergillose live unter dem Mikroskop beobachten. Das Team entwickelte Algorithmen, um die Ausbreitung der Pilzhyphen sowie die Reaktion von Immunzellen zu verfolgen.

Die Entwicklung basiert auf einem ebenfalls in Jena entwickelten „Lung-on-Chip“-Modell und kann dazu beitragen, die Zahl an Tierversuchen zu verringern. Bisher gibt es nur wenige Wirkstoffe, die eine invasive Aspergillose bekämpfen können. „Deswegen war es uns so wichtig, dieses eindringende Wachstum in einem Modell darstellen zu können“, sagt Marie von Lilienfeld-Toal, die die Studie mit geleitet hat…

Lesen Sie weiter auf: Aspergillose: Invasives Wachstum in einem Modell dargestellt
Quelle: Biermann Medizin | Pneumologie
Titelbild/Grafik by Biermann Verlag GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Biermann Medizin | Pneumologie

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.