Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV-2 lauert DRINNEN

336

„Wenn wir die Pandemie in den Griff bekommen wollen, müssen wir die Menschen sensibilisieren, dass DRINNEN die Gefahr lauert“, heißt es in einem Brief führender Aerosolforscher aus Deutschland an die Bundesregierung und an die Landesregierungen. Denn das Coronavirus SARS-CoV-2 verbreitet sich vor allem über die Luft in Form von Aerosolen.

„Wer sich zum Kaffee in der Fußgängerzone trifft, muss niemanden in sein Wohnzimmer einladen“: Mit deutlichen Worten wenden sich Experten für Aerosole – also die Luftgemische, in denen auch das Coronavirus schwebt – an Politiker. Sie haben einen klaren Appell: „Wenn wir die Pandemie in den Griff bekommen wollen, müssen wir die Menschen sensibilisieren, dass DRINNEN die Gefahr lauert“, heißt es in einem offenen Brief der Gesellschaft für Aerosolforschung vom 11.4.2021 an die Bundesregierung und an die Landesregierungen.

Es gilt als sicher, dass sich das Coronavirus vor allem über die Luft in Form von Aerosolen verbreitet…

Lesen Sie weiter auf: Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV-2 lauert DRINNEN
Quelle: Lungenärzte im Netz
Titelbild/Grafik by Monks – Ärzte im Netz GmbH

Kommentare und Fragen
Möchten Sie zu diesem Artikel ein Kommentar abgeben oder haben Sie dazu eine Frage, dann machen Sie dies bitte immer auf der Herausgeberseite!
Aktuelles von Lungenärzte im Netz
Aktuelles aus dem Internet

Wichtiger Hinweis

Glauben Sie, dass Ihre Freunde diese Information noch nicht kennen? Teilen Sie diese mit ihnen.